Seit dem Jahr 1921 ist die Familie Kolnhofer ein unverzichtbarer Bestandteil des Praters.

(Kronen Zeitung, 17.09.2021)